Bullhorn Blog

5 Möglichkeiten für Personalvermittlungen jetzt und in naher Zukunft von AI und Automatisierung zu profitieren

Von am

 

Da der weltweite Fachkräftemangel den Höchststand seit über einem Jahrzehnt erreicht hat, erleben Unternehmer mehr Schwierigkeiten denn je mit der Besetzung offener Stellen. Laut Bullhorns Global Recruitment Insights and Data (Recruiting-Trends 2019) Studie haben 73 Prozent der Personalberater knappe Talentpools als größte Herausforderung der Personalbeschaffung 2019 identifiziert.

Glücklicherweise verändern technologische Innovationen unentwegt die Arbeitsmethoden von Personal Managern. Aufgrund von bedeutenden technologischen Fortschritten, wie Artificial Intelligence (AI), werden Personalvermittler in Kürze gewährleisten können, den/die perfekte/n Kandidaten/in für jegliche Stelle zu finden. Und das ist nur eine der zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten von AI in der Personalvermittlungsbranche.

Zwar verwenden einige Firmen bereits frühe Formen der AI zur Unterstützung ihrer Unternehmensführung, dennoch müssen die meisten Personalvermittlungsbüros diesen Leistungssprung noch vollziehen. Hier sind 5 Möglichkeiten, wie Ihr Unternehmen AI jetzt und in naher Zukunft implementieren kann.

Verfügbare und passive Kandidaten finden

Ist es einfach für Sie, interessierte, passive Kandidaten zu finden? Mit einer Arbeitslosenquote von 4,9 Prozent in Deutschland, ist die bedauernswerte Antwort vermutlich „Nein“, da die besten Kandidaten für einen Job nicht immer diejenigen sind, die auch auf der Suche sind. Passive Kandidaten machen 70 Prozent der weltweiten Arbeitskräfte aus. Daher ist eine Strategie zur Identifizierung dieser Kandidaten von entscheidender Bedeutung.

AI wird zur Optimierung des Verfahrens beitragen. Obwohl AI-betriebene Applicant Tracking Systeme bereits existieren und die Auswertung großer Bewerberpools unterstützen, wird sich das Vermögen von AI passive Kandidaten zu überprüfen, nur verbessern. AI wird imstande sein, passive Kandidaten auf Reaktionswahrscheinlichkeit zu filtern, basierend auf Faktoren wie Anstellungsdauer, ob sie kürzlich oder je befördert wurden und der Leistung des Unternehmens. Zudem wird jegliche potenzielle Gefahr zur Voreingenommenheit beseitigt.

Prognostizieren Sie Veränderungen der Nachfrage nach Marktfähigkeiten

Technologische Innovationen verändern nicht nur unsere Arbeitsweise, sondern ermöglichen Vorhersagen darüber, welche Fähigkeiten in Zukunft gefragt sein werden. AI beeinflusst nahezu jeden Arbeitssektor und verdrängt somit Millionen an Arbeitern, dessen Positionen wiederholende Tätigkeiten umfassen, die durch Technologie ersetzt werden können.

Nichtsdestotrotz wird AI dank der Verwendung von Algorithmen zur Auswertung von Marktverhalten und Umweltsituationen Millionen an neuen Stellen kreieren, die präzise Vorhersagen dazu ermöglichen, welche Fähigkeiten in Zukunft und an welchen Orten gebraucht werden. Mit ausreichend Voraussicht bezüglich erforderlicher, gefragter Fähigkeiten können Personaldienstleister künftig einen bestimmten Arbeitsbedarf bekämpfen, bevor dieser sich zu einem Mangel entwickelt. Zusätzlich zu Prognosen über Marktunsicherheiten wird AI in der Lage sein zu antizipieren, wie wahrscheinlich es ist, dass ein/e Angestellte/r ihren/seinen Job kündigt. All diese next-generation Fähigkeiten werden es AI ermöglichen zu bestimmen, welche Stellen benötigt werden und wer diese besetzen kann.

Erstellung verbesserter Stellenausschreibungen

AI erledigt bereits einen großen Anteil des Arbeitsvorgangs, warum also sollte sie nicht auch ein unglaubliches Stellenangebot schreiben? Personalvermittler können AI inzwischen einsetzen, um Interviews zu überprüfen und einzuplanen, Matching und Redeployment vorherzusagen sowie für den VMS Auftragseingang und Bearbeitungszeiten. In Kürze wird AI auch zur Erstellung großartiger Stellenangebote beitragen.

Sprachanalysetools helfen bei der Erstellung perfekter Nachrichten, um Reaktionen auf Ausschreibungen zu generieren. Zugleich beseitigen sie jegliche Möglichkeit der Verwendung geschlechtscodierter Wörter, überflüssigen oder verwirrenden Jargons sowie rassistischer Tendenzen. Darüber hinaus werden AI-Algorithmen unabhängig Änderungen vornehmen können, um zu erforschen, wie wirksam unterschiedliche Anzeigen sind. Dank AI-assistierter Stellenausschreibungen können Unternehmen bereits in der frühesten Phase des Einstellungsverfahrens beginnen, Voreingenommenheiten in der Rekrutierung zu beseitigen.

Verbesserung von Interviews mithilfe von Gesichts- und Spracherkennung

Hat Ihr Unternehmen bereits Video-Interviews in Betracht gezogen? Ferninterviews sind in den vergangenen Jahren gängige Praxis für Unternehmen, um Kandidaten effektiv zu screenen, ohne dass diese im Büro erscheinen müssen. Künftig werden Vorabgespräche mithilfe von AI, Mikroexpressionen, Tonfall, Energie, Körpersprache, Wortwahl, Stresslevel und selbst den Verlauf der Entwicklung von Ideen der Kandidaten analysieren können, um zu bestimmen, ob diese eine geeignete Wahl sind.

Erweiterte Kompetenztests können ebenfalls eingesetzt werden, um Kandidaten mithilfe von neurowissenschaftlichen Denkspielen auf emotionale und kognitive Stärken und Schwächen zu untersuchen. Dank dieser erweiterten Tests werden Personalvermittler die Soft Skills der Kandidaten und wie diese auf bestimmte Arbeitssituationen reagieren besser einschätzen können. Darüber hinaus wird AI die Ehrlichkeit von Antworten bestimmen können und ob der/die Kandidat/in off-screen Hilfe gesucht hat. Unterbewusste Voreingenommenheiten sollten keine Rolle mehr spielen, wenn AI die Abwicklung des Interviewverfahrens übernimmt.

Einschätzung von Kundenrisiken

Wie schätzt ihr Unternehmen Kundenrisiken ein? Stellen Sie sich vor, nie mehr einen unglücklichen Kunden aufgrund eines Kommunikationsfehlers zu verlieren, weil Ihr Applicant Tracking System diese kennzeichnet.  Dies ist bereits eines der Features der besten Applicant Tracking Systeme und diese Fähigkeiten werden sich im Verlauf des Fortschrittes von AI kontinuierlich weiterentwickeln. Wenngleich Unternehmen stets enorme Mengen an Daten verwendet haben, um risikoaverse Entscheidungen zu treffen, wird die Maschine dank der kognitiven Fähigkeit der AI fortlaufend dazulernen und Muster erkennen, die Nutzern helfen, Entscheidungen zu treffen, die einst in die Grauzone menschlicher Argumentation fielen.

Dank prognostischer Intelligenz kann AI die Kapazität Ihres Unternehmens zur Einschätzung von Risikomanagement positiv beeinflussen. AI-unterstütze Technologie kann potenzielle Risikokunden für Ihre Personalvermittler und Verkaufspersonal kennzeichnen, bevor diese ein Problem werden. Rekrutierungsexperten und Computer werden gemeinsam einst unauffällige Kundenrisiken identifizieren und einschätzen können.

Von der Erstellung von Stellenangeboten über das Sourcing passiver Kandidaten bis hin zur Abwicklung von Vorabgesprächen wird AI weiterhin die Arbeitsweise von Personaldienstleistern verändern. Personalberater, die sich für zukunftsfähige AI-Lösungen entscheiden, werden viele zusätzliche Stunden ihres Tages zur Verfügung haben. Somit ist ein Fokus auf echte, authentische Beziehungen möglich – etwas, wozu AI alleine niemals in der Lage wäre.


Möchten Sie mehr über die Herausforderungen, Möglichkeiten und Ideen erfahren, die die Personalbranche im kommenden Jahr beeinflussen werden? Auf der Website Recruiting-Trends: Erkenntnisse & Daten finden Sie noch viel mehr, wie z.B. wichtige Erkenntnisse und Spotlights zu Top-Trends, sowie Ressourcen, die Ihnen helfen können, Trendsetter zu werden. Dazu gehören Bilder zum Teilen und Präsentation-Folien.