Bullhorn Blog

Ich habe ein neues Personalvermittlungsunternehmen, wo soll ich anfangen? 5 Wege, um neue Kunden zu gewinnen

Von am

Die Personalvermittlungsbranche baut auf Beziehungen auf, buchstäblich und im übertragenen Sinne. Viele neue Geschäftsinhaber kommen in Gang, indem sie Beziehungen zu einigen wenigen bewährten Kunden aufbauen. Aber wie können Sie neue Kundenpartnerschaften aufbauen?  Es ist ein Kampf, der sich neuen und alt eingesessenen Personalvermittlungsagenturen stellt. Wo auch immer sich Ihr Unternehmen auf der Reise befindet, die Gewinnung neuer Kunden ist für das Erzielen und Aufrechterhalten des Erfolgs unerlässlich. Hier folgen fünf Möglichkeiten, eine dauerhafte Beziehung zu einem neuen Kunden aufzubauen.

Setzen Sie Beziehungen zu Kandidaten ein

Ohne qualifizierte Kandidaten können Sie den Einstellungsbedarf Ihrer Kunden nicht decken. Ebenso schwierig ist es, starke Kundenbeziehungen aufzubauen, wenn Sie keine guten Beziehungen zu Ihren Kandidaten aufgebaut haben.  Wenn Sie mit einem neuen Kandidaten arbeiten, fragen Sie ihn immer, ob er schon einmal mit einem Personalvermittler zusammengearbeitet hat und ob er jemals von einem Personalvermittler auf eine seiner früheren Positionen vermittelt wurde. Dies kann in mehrfacher Hinsicht helfen.

1)  Sie begründet die Erwartung, wie Ihre Partnerschaft ihnen bei der Stellensuche helfen wird.

2) Es wird Ihnen helfen, Unternehmen zu identifizieren, die mit Personalvermittlungsunternehmen zusammenarbeiten

Wenn Sie wissen, dass Kandidat A von einer konkurrierenden Personalvermittlungsagentur an das Unternehmen XYZ vermittelt wurde, erhalten Sie dadurch einen möglichen Vorsprung bei einem neuen potenziellen Kunden. Sie wissen jetzt, dass sie offen für die Zusammenarbeit mit Personalvermittlungsunternehmen stehen.

Nutzen Sie Jobbörsen

Jobbörsen sind nicht länger nur für Kandidaten vorgesehen. Sie helfen auch Personalvermittlungsagenturen bei der Suche nach neuen Aufträgen.

Wenn rekrutierende Unternehmen Stellen auf ihren Websites oder öffentlichen Jobbörsen ausschreiben, ändern sie die veröffentlichte Stellenbeschreibung oft nicht sehr stark. Führen Sie eine Suche in der Gesamtheit oder in einem Teil eines Postings durch und Sie können Ergebnisse finden, die Sie direkt zum Endkunden führen – ein neues potenzielles Lead für Sie!

Bitten Sie um Empfehlungen

Es kann für Ihre Umsätze von entscheidender Bedeutung sein, ob Sie dazu bereit sind, um Empfehlungen von früheren Kunden zu bitten. Konzentrieren Sie sich nicht notwendigerweise auf die „erfolgreich verkauften“ Kunden, die in Ihrem Kundenverzeichnis stehen, wenn Sie um solche Empfehlungen bitten.

Denken Sie an Kunden, mit denen Sie gearbeitet haben, bei denen es aber nicht zu einer Vermittlung gekommen ist, mit denen Sie aber eine gute Beziehung aufgebaut hatten. Diese potentiellen Kunden waren nicht in der Lage, nur in Bezug auf Zeitplanung, Genehmigungen oder Budget voranzukommen.

Denken Sie an Ansprechpartner, die vor kurzem zu einem neuen Unternehmen gewechselt sind, aber Einblick in den richtigen Ansprechpartner in ihrem neuen oder früheren Unternehmen geben können.

Erwägen Sie, nach alter Schule zu verfahren und Ihren Kunden handschriftliche Danksagungen mit ein paar Kopien Ihrer Visitenkarte zu schicken – eine für ihn und eine zum Weitergeben an einen Freund. In einer zunehmend digitalisierten Welt können diese personalisierten Akzente eine große Wirkung haben.

Nachforschung   

Recherchieren Sie Ihre Konkurrenz. Schauen Sie auf ihren Websites nach Erfahrungsberichten von Kunden oder Logos ihrer Partnerschaften.

Viele Unternehmen haben nicht länger Exklusivverträge mit einer Personalvermittlungsagentur und werden mehrere Verträge abschließen, um die Wahrscheinlichkeit der Besetzung ihrer freien Stellen zu erhöhen. Auch wenn sie eine bestehende Partnerschaft mit Ihrer Konkurrenz pflegen, suchen sie möglicherweise nach weiteren Firmen, mit denen sie zusammenarbeiten können.

Netzwerk

Nutzen Sie Ihr Netzwerk – durch frühere Kundenbeziehungen, Verbindungen auf LinkedIn oder sogar durch den Typen, den Sie von Ihrem Senior-Capstone-Projekt im College kannten und der zufällig für die Firma ABC arbeitet. Diese Verbindungen sind immer eine großartige Ressource für die Suche nach neuen Aufträgen.

Eine Verbindung zu haben, egal wie weit entfernt sie auch sein mag, kann den Unterschied ausmachen, ob man mit den anderen 300 Personalvermittlungsagenturen auf einen Haufen geworfen wird oder zum zuständigen Personaler durchgestellt wird.


Möchten Sie mehr darüber erfahren, worauf Sie bei einem ATS achten sollten? Lesen Sie den ATS-Einkäuferleitfaden für alles, was Sie wissen müssen, um eine lohnende Investition in die Zukunft Ihrer Personalvermittlungsagentur zu tätigen.