Talent Trends Report: Worauf es Kandidat:innen in Zeiten des Fachkräftemangels beim Recruitingprozess für wirklich ankommt, um Personaldienstleistern treu zu bleiben

Bullhorn Umfrage zeigt, dass die Bindung von Talenten mehr erfordert als nur den Zugang zu den

richtigen Stellen

FRANKFURT, 20. Oktober 2022: Zeit- und Leiharbeitnehmer, die während des gesamten Einstellungsprozesses positive Erfahrungen im Umgang mit Personalvermittlern gemacht haben, werden mit sechsmal höherer Wahrscheinlichkeit wieder mit diesem Unternehmen zusammenarbeiten. Dies geht aus der aktuellen Umfrage von Bullhorn hervor, dem Cloud-Computing-Unternehmen, das Personalvermittlungs- und Rekrutierung-Unternehmen bei Personalvermittlungsprozesse von Anfang bis Ende unterstützt.

Inmitten des anhaltenden Fachkräftemangels hat die erfolgreiche Vermittlung von Talenten nach wie vor oberste Priorität. Zwei Drittel (66 %) der Zeit- und Vertragsarbeiter in Deutschland denken derzeit über einen Wechsel in eine Festanstellung nach, so das Ergebnis der Bullhorn-Umfrage unter mehr als 400 Zeit- und Vertragsarbeitern aus den Bereichen Fachkräfte, Gesundheitswesen und Handel. Aufgrund ihrer schlechten Erfahrungen mit Personalbeschaffungs-Unternehmen gaben nahezu die Hälfte der Befragten an, sie würden sich nicht darauf festlegen, wieder mit demselben Unternehmen zusammenzuarbeiten – selbst wenn dieses attraktive Stellen anbieten würde. Die Umfrage belegt, wie wichtig es für Personaldienstleister ist, für eine bestmögliche Erfahrung bei Bewerbungsprozessen von Bewerber:innen zu sorgen, gerade auch im Hinblick darauf, den Zugang zu den verfügbaren und potentiellen Talenten nicht zu verlieren.

Bei der Auswahl eines Personaldienstleisters haben die Unternehmen die Möglichkeit, eine dauerhafte Beziehung aufzubauen, indem sie die Erwartungen der Talente erfüllen. Zu den wichtigsten Prioritäten für Zeit- und Vertragsarbeiter gehören der Zugang zu begehrten Stellen (38 %), ein guter Ruf (33 %) und positive Erfahrungen (16 %). Die Hälfte der Befragten gab außerdem an, dass sie die Flexibilität haben wollen, bei jedem Einsatz an einem anderen Ort zu arbeiten, während 90 % Interesse an der Teilnahme an Umschulungs-, Weiterbildungs- oder Zertifizierungsprogrammen bekundeten, die von dem Personalvermittlungsunternehmen angeboten werden.

Die Talente wünschen sich auch, dass die Personalverantwortlichen häufiger und proaktiver auf neue Jobmöglichkeiten hinweisen. So gab mehr als die Hälfte (58 %) der Befragten an, dass sie mindestens einmal pro Woche von Personalvermittlern hören wollen, wenn sie aktiv nach neuen Stellen suchen. Die beliebteste Kommunikationsform ist die E-Mail (39 %), gefolgt von SMS (21 %), Telefon (20 %), LinkedIn (8 %) und App-Benachrichtigungen (6 %) und andere Kanäle (6%). Die Identifizierung der Kommunikationspräferenzen von Talenten hat Auswirkungen: Wenn Personalvermittldienstleister sich nicht über den bevorzugten Kommunikationskanal melden, ist die Wahrscheinlichkeit doppelt so hoch, dass die Befragten sagen, sie würden nicht wieder mit diesem Unternehmen zusammenarbeiten.

Zwei Drittel der Zeit- und Leiharbeitnehmer gaben an, dass sie eine Stellensuche abgebrochen haben, weil der Einstellungsprozess zu lange dauerte. Jeder Fünfte (20 %) gab an, dass Personalvermittler nicht innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens auf Fragen antworten würden. Darüber hinaus gab jeder Fünfte (20 %) an, dass der Personalvermittldienstleister nach Beginn des Einsatzes nicht mehr so schnell reagierte, und 28 % berichteten, dass die Personalvermittler nicht proaktiv reagierten, wenn ein Angebot nicht zustande kam.

Andre Mileti, Product Evangelist, Talent Experience, Bullhorn, sagt: „Um positive Ergebnisse für Personaldienstleister zu erzielen, ist es heute wichtiger denn je, ein kundenfreundliches Erlebnis während des gesamten Talentlebenszyklus zu bieten. Das könnte bedeuten, dass Sie sicherstellen, dass Ihr Ruf bei Google und anderen Bewertungsportalen hervorragend ist, dass Sie intuitive Onboarding- und Einstellungsdienste anbieten oder aber dass Sie schnell und zeitnah auf Fragen potentieller Kandidat:innen reagieren und sie auch immer regelmäßig über den Stand der Dinge informieren. Diese einfachen Maßnahmen können, wenn sie richtig angewandt werden, einen exponentiellen Nutzen bringen. Es beginnt und endet damit, die gesamte Talentreise zu untersuchen, die entscheidenden Momente zu definieren und sicherzustellen, dass Ihre Bemühungen zu zufriedenen Mitarbeiter:innen führen. Sie werden wissen, dass Sie erfolgreich waren, wenn sich die Bewertungen und Beurteilungen verbessern, die Zeit bis zur Stellenbesetzung sinkt und die Empfehlungs- und Versetzungsraten steigen.“

Die vollständigen Umfrageergebnisse finden Sie hier.

ÜBER BULLHORN

Bullhorn ist ein weltweit führender Anbieter von Software für die Personaldienstleistungsbranche. Mehr als 10.000 Unternehmen vertrauen auf die cloudbasierte Plattform von Bullhorn, um ihre Personalvermittlungsprozesse von Anfang bis Ende zu steuern. Das gründergeführte Unternehmen (Gründer und CEO Art Papas) mit Hauptsitz in Boston und Niederlassungen auf der ganzen Welt, u. a. Frankfurt am Main, beschäftigt weltweit mehr als 1.400 Mitarbeiter:innen.

Mehr Informationen unter www.bullhorn.com

Pressekontakt: 

Stella Gönüllü

Firefly Communications GmbH

T: +49 (0)89 380 368 83

E: stella.goenuellue@firefycomms.com

 

Sind Sie startklar?

Remote Working