Bullhorn Blog

DSGVO: Zeit für einen Frühjahrsputz in Ihren Talent Pools

Von am

2018 ist schon ein paar Monate alt und hält noch einige Herausforderungen für uns bereit. Beispielsweise das Wirtschaftswachstum, der sich ändernde demografische Aufbau des Arbeitsmarkts und der zunehmende Fachkräftemangel. Zudem können wir die neue Datenschutz-Grundverordnung inzwischen echt nicht mehr ignorieren. Ab dem 25. Mai 2018 wird diese rechtsgültig und wer sich nicht an die neue Gesetzgebung hält, riskierte hohe Bußgelder. Wir bereitet man sich hierauf am besten vor? Zeit für einen Frühjahrsputz!    

Sehen Sie die DSGVO als eine Chance

Aus den vorläufigen Ergebnissen unserer Recruiting Trendumfrage für Personaldienstleister ergibt  sich, dass die neue Gesetz- und Regelgebung von mehr als der Hälfte der Teilnehmer als eine der drei wichtigsten Herausforderungen für die kommende Zeit gesehen wird. Nur rund 10% sieht die DSGVO als eine positive Entwicklung. Dennoch können Sie die neue Gesetzgebung zu Ihrem Vorteil nutzen.

Bauen Sie Ihre Talent Pools ‚DSGVO-konform‘ aus

Die DSGVO steht für Sicherheit und Transparenz und verpflichtet die Zustimmung einer Person für die Speicherung und Verarbeitung aller Daten, die Sie von Ihm oder Ihr sammeln. Eine gute Gelegenheit endlich mal zu tun, was eigentlich schon lange mal hätte geschehen müssen: Ihre Datenbank aufräumen, veraltete Daten aktualisieren oder löschen, neue Daten sammeln und Kontakt zu den Eigentümern der in Ihrer Datenbank vorhandenen Daten herstellen. Eine sehr wichtige Datensammlung ist die Ihrer potenziellen Bewerber. Diese Talent Pools sind eine wahre Schatzkiste für Ihre Organisation. Auch eine Schatzkiste muss kontinuierlich gefüllt und gewartet werden. Hier  befinden sich schließlich die vielversprechendsten Kandidaten für zukünftige Aufträge. Legen Sie Wert darauf zu dokumentieren, was die potenziellen Kandidaten wirklich unterscheidet und stellen Sie sicher, dass Ihre Datenbank aktuell und gut durchsuchbar ist.  Und nicht ganz unwichtig: Das alles sollte natürlich ‚DSGVO-konform‘ geschehen.

Arbeiten Sie an einer starken Marke

Natürlich ist es wichtig, dass Ihre Recruiter qualifizierte Kandidaten für Ihre Organisation sourcen und anziehen können, aber wäre es nicht noch viel besser, wenn kompetente Bewerber von ganz alleine den Weg zu Ihnen finden würden? Wenn Ihre Arbeitgebermarke so stark wäre, dass Sie ausreichendes Vertrauen bei Kandidaten hervorruft, um sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen und persönliche Informationen mit Ihnen zu teilen? Nehmen Sie die Marke Ihrer Agentur einmal gründlich unter die Lupe. Wie gut ist Ihre Organisation online und offline auffindbar?  Wie erfahren Besucher Ihr Büro und Ihre Website? Welche Ausstrahlung haben Sie? Welches Versprechen machen Sie? Was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal? Wie verläuft die Candidate Experience vom Erstkontakt bis hin zur Einstellung?

Entwerfen Sie eine ausdrucksvolle Website

Eine gute Website ist für das Anziehen von Kandidaten und die Unterstützung Ihrer Arbeitgebermarke von wesentlicher Bedeutung. Achten Sie auf einen guten ‚Look & Feel‘, das Benutzererlebnis auf mobilen Endgeräten und einen insgesamt flüssig verlaufenden Bewerbungsprozess. Bereichern Sie Ihre Website mit attraktiven und wertvollen Inhalten. Bieten Sie nicht nur Informationen über Ihre Organisation oder den Job, sondern bieten Sie den Startpunkt eines Gesprächs. Erzählen Sie über Karrierechancen, bieten Sie Einblicke in die Branche, Gehaltschecks, Bewerbungstipps und Referenzen von Kandidaten, Kunden und Mitarbeitern. Nutzen Sie jede Form von Content, als Gelegenheit den Dialog mit Kandidaten zu starten und sie zu ermutigen, Informationen mit Ihnen zu teilen. Auf diese Weise präsentieren Sie sich als Meinungsführer, haben vielversprechende Kandidaten Ihrer Agentur immer auf dem Radar und können sich melden, sobald eine tolle Chance entsteht.

Bieten Sie eine unvergessliche Kandidatenerfahrung

Was selbstverständlich erscheint, ist manchmal doch gar nicht so einfach. Man hört immer noch Horrorgeschichten von unendlich erscheinenden Bewerbungsformularen, Stellenangeboten ohne deutliche Botschaft an den Bewerber, standardmäßigen oder gar ganz ausbleibenden Rückmeldungen nach der Bewerbung und unhöflichen Abweisungen. Und das, obwohl Ihr Bewerbermanagementsystem es Ihnen so leicht machen kann. Dank intelligenter Recruiting Technologie können Sie ohne große Anstrengung jede Candidate Journey zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Lassen Sie Ihr Bewerbermanagementsystem für Sie arbeiten

Das CRM-/Bewerbermanagementsystem kann eine wichtige Rolle spielen. Besprechen Sie mit Ihrem Anbieter, welche Funktionalitäten das System enthält, die die Candidate Experience verbessern oder die DSGVO-Konformität unterstützen. Integrieren Sie alle notwendigen und erwünschten Schritte in Ihren Arbeitsprozess. Nicht alle Systeme bieten Möglichkeiten hierzu, also erkunden Sie Ihre Optionen und finden Sie heraus, was am besten zu Ihnen passt. Die Kandidaten-Datenbank ist von wesentlicher Bedeutung für Ihr Unternehmen. Stellen Sie deshalb sicher, dass Technologie und Prozesse in optimalem Einklang sind, um Datenbanken und Talent Pools DSGVO-konform aufzubauen und instand zuhalten:

Legen Sie Wert auf Kommunikation

Automatisieren und programmieren Sie Standardkommunikation und Massen-E-Mails so viel wie möglich vor. Achten Sie darauf, dass jede Form von Kommunikation so persönlich wie möglich ist. Personalisieren Sie Nachrichten, denken Sie genau darüber nach, was Sie eigentlich mitteilen möchten, passen Sie Ihre Kommunikation an die Person und die Situation an und bitten Sie regelmäßig um Feedback. Auf diese Weise sparen Sie Zeit, vergessen Sie nie mehr einen Schritt in der Candidate Journey, nutzen Sie bewusst alle Chance zum Aufbau einer persönlichen Beziehung und machen Sie viel weniger Fehler. Das gibt dem Recruiter Zeit das zu tun, worum es eigentlich im Wesentlichen geht: persönliche Kontakte mit talentvollen Kandidaten herzustellen und instandzuhalten.

Investieren Sie in die Candidate Journey?

Wie sehen Sie die Auswirkungen der DSGVO? Welche Rolle spielt Candidate Engagement in Ihrer Organisation und wie beurteilen Kunden Ihre Dienstleistungen? Lesen Sie mehr in unserem Trendbericht für Personaldienstleister 2018.

 

Recruiting Trendbericht für Personaldienstleister 2018