Bullhorn Blog

4 Fragen über die Candidate Experience, die Sie sich regelmäßig stellen sollten

Von am

Welche Strategien sind für Personaldienstleister am effektivsten, um die Candidate Experience zu verbessern? Ein sehr großer Teil der Befragten des Recruiting-Trendberichts für Personaldienstleister 2018 schätzt die eigene Leistung in diesem Bereich bereits als gut oder sogar exzellent ein. Doch wie finden Sie heraus wie der eigene Bewerbungsprozess wirklich aus Kandidatenperspektive erlebt wird? Die Gefahr einer großen Diskrepanz zwischen der eigenen Einschätzung und der Wirklichkeit aus Kandidatensicht, lässt sich nur durch ständiges Hinterfragen beheben. In diesem Artikel finden Sie vier Fragen, die jeder Personalvermittler sich regelmäßig stellen sollte, sowie die Best Practices einiger Fachkollegen.

#1 Wie wird die Candidate Journey in Zufriedenheitsumfragen beurteilt?

24% der Teilnehmer an der oben genannten Trendumfrage nennen die Kandidatenzufriedenheit als wichtige Kennzahl. Zufriedenheitsumfragen können Ihnen regelmäßige und messbare Einblicke in Ihre Leistung im Bereich der Candidate Experience liefern. Nehmen Sie sich die Zeit, eine Umfrage zu erstellen, welche die Candidate Journey präzise aber umfassend untersucht. Gehen Sie in der Umfrage auf die unterschiedlichen Phasen des Bewerbungsprozesses ein und stellen Sie gezielte Fragen, um den Prozess wirklich aus der Bewerberperspektive beurteilen zu können. Wenn Sie zum ersten Mal Zufriedenheitsumfragen einführen möchten, ist es wichtig die DSGVO-Konformität dieser Umfragen zu beachten.

#2 (Hand aufs Herz:) Wann haben Sie sich das letzte mal um eine Stelle im eigenen Unternehmen beworben?

Ihre eigene Bewerbung liegt wahrscheinlich schon einige Zeit zurück. Um sich in den Kandidaten hinein versetzen zu können, kann es hilfreich sein, dies regelmäßig zu wiederholen. Bewerben Sie sich selbst! So können Sie den Bewerberprozess aus erster Hand erfahren. Wie lange dauert eine Bewerbung über Ihre Karriereseite? Finden Sie die richtigen Ansprechpartner einfach? Klappt das Hochladen von Dokumenten auf Anhieb? Ist Ihre eigene Bewerbererfahrung rundum positiv? Oder stolpern Sie über Hürden, die es zu beseitigen gilt?

#3 Wie haben kürzlich eingestellte Mitarbeiter den Bewerbungsprozess erlebt?

Wenn Sie nicht selbst in die Haut eines Kandidaten schlüpfen wollen ist es auch möglich, kürzlich eingestellte Kandidaten zu ihren Erfahrungen zu befragen. Ihre neuen Kollegen haben den durchlaufenen Bewerbungsprozess noch frisch im Gedächtnis und können ihre eigene Candidate Journey aus der Sicht eines Kandidaten beurteilen. So können Sie die Candidate Experience auch bei internen Stellenbesetzungen verbessern.

#4 Wie wird die Candidate Experience auf sozialen Netzwerken eingeschätzt?

Das Stichwort hier lautet digitale Mundpropaganda. Soziale Medien und Plattformen wie Kununu oder Glassdoor bieten beliebte und häufig öffentlich verfügbare Möglichkeiten, um sich als Bewerber über Arbeitgeber und den Bewerbungsprozess auszutauschen. Dieser Austausch- sowohl positive als auch negative Erfahrungen- wirkt sich maßgeblich auf Ihre Arbeitgebermarke aus. Werden Schwachstellen von Kandidaten im Netz weitergegeben, können Sie auf dieses indirekte Feedback eingehen und so Ihre Candidate Journey optimieren.

Die Verbesserung der Kandidatenzufriedenheit geht jedoch über das reine Messen von Ergebnissen hinaus. Ziehen Sie die passenden Schlüsse aus dem erhaltenen Feedback um so die Candidate Experience zu verbessern. Zudem können Sie die Daten in Ihrem Bewerbermanagementsystem nutzen, um proaktive Veränderungen vorzunehmen. Sind sie gespannt welche Best Practices zur Optimierung der Candidate Experience Ihre Fachkollegen in unserem Recruiting-Trendbericht verraten haben? Unten finden Sie einige Geheimtipps:

“Für eine optimale Candidate Experience muss man im Gespräch sein und bleiben, nichts geht ohne!”
“Betreuung bis weit über ein Jahr nach Anstellung”
“Vertrauen aufzubauen ist das A und O”
“Empfehlungsmanagement ist ein bedeutender Bestandteil einer positiven Candidate Journey”
“Transparenz ermöglicht einen nachvollziehbaren Recruiting-Prozess und stimmt Bewerber glücklich”
“Bonussysteme helfen dabei, mehr Bewerber zu animieren”
Teilnehmer an der Recruiting-Trendumfrage 2018

 


Möchten Sie sich noch intensiver mit den Themen Candidate Experiece und Candidate Engagement befassen? Dann laden Sie sich unser E-Book: „Candidate Engagement- Ein Leitfaden für Recruiter“ herunter.

Ja, ich bin gespannt auf das Candidate Engagement E-Book